Psychotherapie bietet Hilfe bei Störungen des Denkens, Fühlens, Erlebens und Handelns. Dazu zählen psychische Störungen wie Ängste, Zwänge, Depressionen, Ess-Störungen, psychisch bedingte Schlafstörungen, Süchte oder  psychosomatische Störungen.

Im Unterschied zum Psychiater/zur Psychiaterin arbeite ich als Psychologin ausschliesslich  mit psychologischen, d.h. mit nicht-medikamentösen Mitteln.

Ich unterstütze Sie dabei, Ihr seelisches Leiden besser zu verstehen und es durch eine bewusste Auseinandersetzung mit sich selbst, Ihren existenziellen Bedingungen und Ihrer Umwelt und/oder durch gezieltes Einüben neuer Verhaltensweisen zu bewältigen.

Voraussetzung für eine Psychotherapie ist die Motivation, etwas in seinem Leben zu verändern.

Bei medizinischen oder sozialen Problemen arbeite ich in geeigneter Form und nach Absprache mit allen Beteiligten zusammen.